M a l e r e i   und  P o e s i e  

 

B i l d e r   von   Anneliese  D r u h m  

 

 

Meine Gedichte sind bestimmt für Menschen in kritischen Phasen ihres Lebens.

 

Denn hier geht es um die ganz großen Themen wie Liebe, Tod, Gewalt.

 

Ein Gedicht ist wie ein betretbares Bild, es schafft einen inneren Raum -

rätselhaft und surreal.

 

Es ist wie Musik, die im Leser selbst spielt.

 

 


G e f a n g e n g e n o m m e n 

 

Unter knisterner Seide klopft dein Herz,

 

Ein Leuchtfeuer von Kandelabern schimmert auf deiner Haut .....

 

 


Geboren im schlesischen  Breslau lebe ich seit 2010 in Kelkheim am Taunus.

 

Im eigenen Atelier entstehen Bilder in Öl und Pastellkreide, Aquarelle, Zeichnungen, Collagen.

 

Als freie Malerin und Verfasserin poetischer Gedichte arbeite ich seit vielen Jahren autodidaktisch.

 

Auf verschiedenen Ausstellungen wurden  Kunstinteressierten  meine Bilder präsentiert.

 

 

Als Autorin wünsche ich mir, Gedichte zu schreiben, die alles zusammenfassen,

 

was für mich und die Zeit, in  der ich lebe, wichtig ist.

 

 

 

Dieses Buch können Sie über meine Email  oder telefonisch bestellen.

 

 

 

                                                            I m   Z  a  u  b  e  r  w  a  l  d  

 

                                                      Wer zerrt an meinem Haar,

was legt sich wie ein Schleier auf mein Haupt,

 welch Trugbild hat mir den Verstand geraubt ?

    

Welch Geistervölkchen streift umher ?             

Hör ich der Kobolde Gesang im Sonnenauf- und Untergang ?

Welch Schabernack gilt mir als Warnung,      

         zeigt sich ein Elf in Geistertarnung ?  ........................     

 

 Bilder für Kinder und die dazugehörenden  Gedichte  sind entstanden ..... 

 

Bei verschiedenen Ausstellungen lauschten eingeladene Schulkinder meinen Vorträgen  mit Begeisterung in Anwesenheit ihrer Lehrer

 

 

Dabei interessierten sie sich für meine Bilder und stellten viele Fragen zu Maltechniken und Materialen.

 

 

Die Presse schreibt.....  Geheimnisvolle Frauen , Pflanzen- und  Fabelwelten

                                        ihre Ausstellungen entführen den Betrachter in Märchenwelten.

 

                                        Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sie sich mit  Malerei  in einer Vielfalt von 

                                       Techniken , erzählt von berühmten Figuren aus Literatur und Geschichte.

                                        Frauenschicksalen  - wie z.B. die Liebesgeschichte  -   T  a j   M a h a l  -

                                        widmet sie poetische Verse .

                                        hier ein Auszug  des Gedichtes , in dem Prinz Sha Jahan zu seiner Angebeteten

                                        Mumtaz - i- Mahal  zu sprechen beginnt :

 

 

 

                                        "Wenn dein schwarzes Haar durch meine Finger rinnt.

                                          fallen Sterne vom Himmel in mein bebendes Herz.

                                          Dein geflüstertes "Mein Prinz..." und ein Blick in deine Augen

                                          halten mich in Leidenschaft gefangen .........."

                                       

                                     Immer warst du an meiner Seite,

                                     furchtlos auch im Kampf,

                                     barmherzig zu Armen und Bedürftigen.

 

                                     Tiefe Trauer beherrscht mich,

                                     weil dein Leben zu Ende geht.

                                     Mein Schmerz ist groß,

                                     weiß geworden mein Haar, mein Bart,

                                     die Augen blind von Tränen ........

 

 D e´ j a ` - V u     Bedeutung in der Kunst -  Kraft der Verwandlung

                              Inspiration und kreative Metamorphose  in der Bildwelt

                              spannt einen Bogen der Kunstwerke von der Antike zum

                              Mittelalter, zur Moderne bis zur zeitgenössischen Kunst

                              und der Welt des  I n t e r n e t.

 

                              eine spannende Reise durch Bewusstsein und Zeit

                              ein psychologisches Phänomen mit magischer Aura.

 

      -------  es war  d e i n   Sommer  

     der dich auf der Woge süßen Duftes mitnahm wie ein Schmetterling,

     der dich treiben ließ einem Vogel gleich über goldverwehtes Ährenfeld.

     Es ist dein Sommer, der dir nachschaut, lang verweilt, bis dein Korb sich füllt.

     Mit Zweigen von Holunderbeer, Silberdistel, Hagebutten, roter Mohn und wilder Wein

 

     Es war dein Sommer, wenn der Herbststurm in den Ästen lauert,

     diese in der Dürre kraftlos brechen, unter deinen Füßen abgemähtes Heu zerfällt

     und du schlaflos deines Weges gehst.